HOKOSIL® EPDM

EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) ist ein terpolymeres Elastomer.

Elastomere entstehen durch die Vermischung von Kautschuk, Füllstoffen, Weichmachern, Pigmenten, Chemikalien usw., welche danach vulkanisiert werden. Durch den Vulkanisationsprozess entstehen chemische und damit irreversible, nicht wieder lösbare Vernetzungsstrukturen zwischen den einzelnen Polymerketten. Die Zusammensetzung des Compounds und die Verarbeitung bestimmen die späteren Eigenschaften des Elastomers.

Durch die Vulkanisation und durch die gesättigte Gerüststruktur erhält EPDM eine gute Witterungs- und Alterungsbeständigkeit, UV- und Ozonbeständigkeit, Feuchtigkeitsbeständigkeit sowie eine hohe thermische Beständigkeit gegen Heißwasser und Dampf. Das macht EPDM zu einem gängigen und hervorragenden Werkstoff für Schläuche, O-Ringe, Flachdichtungen usw. Durch die Beständigkeit gegen chlorhaltiges Wasser wird EPDM häufig im Schwimmbadbau eingesetzt (Absorbermatten, Teichfolien etc.).

Des Weiteren ist EPDM beständig gegen zahlreiche Säuren und Laugen, sowie polaren Lösemitteln, jedoch NICHT gegen mineralische Öle und Kraftstoffe! EPDM ist auch bei Kälte hochflexibel und verhält sich im Gebrauchstemperaturbereich entropieelastisch (gummielastisch). Oberhalb des Gebrauchstemperaturbereiches zeigt EPDM bis zur Zersetzung kein Fließen.

 

>> Hier gelangen Sie zu den HOKOSIL® Gummi-Profilen aus EPDM, CR u. NBR.
 

Schnellanfrage

1. Schritt: Form wählen


» Weiter

2. Schritt: Form spezifizieren

Form*:
Höhe in mm*:
Breite in mm*:
Menge*:
Material*:

« zurück » Weiter

* Pflichtfelder

3. Schritt: Kundendaten

Firma*:
Anrede*:
Name*:
E-Mail*:
Telefon*:
Nachricht:
« zurück


* Pflichtfelder
^