Moosgummi

Moosgummi ist ein gemischtzellig getriebener, offenzelliger und elastischer  Gummi-Werkstoff von hoher Druckelastizität und sehr gutem Rückstellvermögen. Moosgummi kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, so gibt es Moosgummiwerkstoffe aus Natur- und/oder Synthesekautschuke wie Chloroprene, EPDM, Silikon, Buna oder Fluorkautschuke. Optisch dem Zellkautschuk auf den ersten Blick sehr ähnlich, sind die Unterschiede tief im inneren der speziellen Zellstruktur verborgen.

Im Gegensatz zu Zellkautschuk, benötigt Moosgummi als Dichtung verwendet, eine geschlossene Außenhaut. Moosgummi ist einsetzbar bei einer Vielzahl von Säuren und Laugen in den gebräuchlichen Konzentrationen, bei Wasser und Dampf bis 100 °C (auch Meerwasser!), Kalium- und Natriumverbindungen (z.B. Kochsalzlösung),Waschmittel, Fotochemikalien, Alkohole, Glycerine, Bremsflüssigkeiten und Frostschutzmittel auf Glykolbasis, Kohlensäure, Ozon, Silikonöl und –fette u.a.

Moosgummi ist nur bedingt einsetzbar bei Chlorgas und konzentrierter Salzsäure. Gar nicht zu empfehlen ist der Einsatz bei Verwendung mit Kraftstoffen, Ölen, Fetten, Lösungsmitteln wie Nitroverdünnung u.a. Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem geschulten Personal und unseren Datenblättern. 

 

Hier gelangen Sie zu folgenden HOKOSIL® Moosgummi-Produkten:

>> HOKOSIL® Moosgummi-Vierkantprofile

>> HOKOSIL® Moosgummi-Vierkantprofile, einseitig selbstklebend

>> HOKOSIL® Moosgummi-Rundschnüre

Schnellanfrage
Form*:
Höhe in mm*:
Breite in mm*:
Menge*:
Material*:
Firma*:
Anrede*:
Name*:
E-Mail*:
Telefon*:
Nachricht*:
* Pflichtfelder
^